Artikel

Wien-Berlin-Ruhrgebiet

Wir sind zurück aus der Sommerpause! Wir haben Besuch aus Wien! Sarah Egger beehrt uns und die Hörer. Sie bloggt auf davidssplitter.com und verkauft über schmonzelachuntinef.com »Schmonzelach«. Wir sprechen darüber, was Schmonzelach eigentlich sein soll. Wir sprechen aber auch darüber, wie sie dazu gekommen ist, über das Jüdischsein in Wien zu schreiben, über die jüdische Medienlandschaft in Österreich und Deutschland, die Gemeinden in den beiden Ländern und natürlich auch ein wenig über Politik.
Auf jüdischen Kitsch ist Sarah übrigens über die Ausstellung »Shlock Shop – Die wunderbare Welt des jüdischen Kitschs« gekommen.

Artikel

Kulturjuden

Für die zweite Folge konnten wir Michael Wuliger gewinnen und die Folge einmal »Kulturjuden« genannt – auch wir können nicht genau definieren, was das ist, aber anscheinend geht es bei dem Begriff um Jüdinnen und Juden, die sich ausschließlich über kulturelle Bezüge als jüdisch definieren.
Michael Wuliger hat früher die Kultur bei der »Jüdischen Allgemeinen« verantwortet, schreibt wöchentlich Kolumnen über die so mancher ärgert und hat mit dem »Koscherknigge« eine Bedienungsanleitung für Jüdinnen und Juden vorgelegt. Das Gespräch ist ein Roundhouse-Kick für das, was man im deutschsprachigen Raum mit jüdischer Kultur in Verbindung bringt. Deborah Feldman, Fabian Wolff, Mirna Funk, Rafael Seligmann, Michel Friedmann, Henryk Broder, Lana Lux, Oliver Polak und einige mehr. Eine explizite Empfehlung ist Michel Bermann (»Die Teilacher«).

Artikel

Anti und Semitisch die Nullnummer

Anti und Semitisch ist Euer neuer jüdischer Lieblingspodcast in deutscher Sprache. Die Nullnummer bereitet Euch darauf vor, dass da etwas großartiges passiert.
Juna Grossmann und Chajm Guski werden schauen, was sich so tut in der jüdischen Welt und insbesondere in der deutschsprachigen jüdischen Welt. In der Nullnummer testen wir die Qualität aus (wir wollen uns verbessern) und geben Euch die Möglichkeit, vor der ersten Folge auch schon zu abonnieren.
Wir steigern die Erwartungshaltung ins Unermessliche und versprechen, Euch danach böse zu enttäuschen.