Tanach-Zitate im Talmud – der Index

Torah Or

Torah Or – Zitat plus Stelle

Ein Blatt Talmud enthält im Aufbau der Ausgabe von Wilna in der Regel in der äußersten Glosse die Rubrik Torah Or. In dieser kann man Zitate aus dem Tanach, die im Talmud-Text auftauchen, vollständig lesen und auch sehen, woher sie stammen. Umgekehrt gibt es in den Standardausgaben keinen Hinweis darauf, welche Stellen im Talmud wiederum sich auf welche Stellen aus dem Tanach beziehen, oder sie zitieren – also eine Art Konkordanz der Tanach-Zitate aus dem Talmud. Diese Arbeit hat sich nun Kirchenrat im Ruhestand Dr. Hans Maaß gemacht. Dieses Bibelstellenregister zum Babylonischen Talmud steht sogar online als pdf zur Verfügung (hier). Von Bereschit bis zu den Diwrej haJammim werden (nahezu) alle Zitate des Tanach im Talmud aufgelistet: In deutscher Sprache natürlich. Für Interessierte an der Materie bietet das Material sicherlich eine große Hilfe. Leider, muss man sagen, hat Dr. Maaß mit der Übersetzung und den Kommentaren von Lazarus Goldschmidt gearbeitet. BibelstellenregisterVielleicht wäre eine Arbeit mit der Glosse Torah Or noch sehr viel ergiebiger gewesen, denn die referenziert mehr Stellen, als Goldschmidt zitiert. Ein Beispiel wäre direkt Bereschit 1,5. Dieses Zitat ist im Bibelstellenregister für Ber 26a; Schab 10a; Pes 2a; 88a; Meg 10b; 20b; Chag 12a; Nas 7a (Seite 5) nachgewiesen. Tatsächlich taucht dieses Zitat bereits auch auf Blatt 2a von Berachot auf. Aber es wäre unfair, das hilfreiche Dokument von Dr. Maaß damit herabzuwürdigen. Auch wenn das Vorwort sich an den fachlich interessierten Christen wendet, so bietet sich das Dokument dennoch an, wenn man schauen will, in welchen Zusammenhängen ein kurzer Textabschnitt aus dem Tanach noch verwendet wird. Das kommt zwar nicht so sehr häufig vor, aber es eröffnet interessante Querverbindungen. Ein ähnliches Projekt gibt es als Buch bei Feldheim. Organisiert nach den Abschnitten des Talmuds, bringt Tanach on the Daf alle Zitate aus dem Tanach. Eine Art erweiterte und ausführliche Torah Or-Geschichte. Im ersten Band gibt es ein ähnliches Bibelstellenregister.
Einen thematischen Index bietet übrigens HaMafteach.

Chajm

Chajm ist nicht nur Autor dieses Blogs und Bewohner des Ruhrgebiets, sondern auch Herausgeber von talmud.de und Organisator des Minchah-Schiurs im Ruhrgebiet. Einige seiner Artikel gibt es nicht nur im Internet, sondern beispielsweise auch in der Jüdischen Allgemeinen. Über die Kontaktseite kann man Chajm eine Nachricht senden. Man kann/soll Chajm auch bei twitter folgen: @chajmke. Chajms Buch »Badatz!« 44 Geschichten, 44 zu tiefe Einblicke in den jüdischen Alltag, gibt es im Buchhandel und bei amazon.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.