Tzitzit?

Zitzit

Nimmt man die Tzitzijot beim Schma Jisrael nur in die Hände, weil sie im Text des Schma erwähnt werden? Warum aber schon vor dem Schma?

Einige Aspekte habe ich versucht in einem Text für die Jüdische Allgemeine zu erkunden. Den vollständigen Text findet man hier.

Chajm

Chajm ist nicht nur Autor dieses Blogs und Bewohner des Ruhrgebiets, sondern auch Herausgeber von talmud.de und Organisator des Minchah-Schiurs im Ruhrgebiet. Einige seiner Artikel gibt es nicht nur im Internet, sondern beispielsweise auch in der Jüdischen Allgemeinen. Über die Kontaktseite kann man Chajm eine Nachricht senden. Man kann/soll Chajm auch bei twitter folgen: @chajmke. Chajms Buch »Badatz!« 44 Geschichten, 44 zu tiefe Einblicke in den jüdischen Alltag, gibt es im Buchhandel und bei amazon.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr hübsch geschrieben, Chajm! Tja, man lernt nie aus! Bislang wusste ich nämlich gar nicht, warum ich mir immer die Fäden um die Finger wickele, bevor ich den Torahmantel berühre – jetzt weiss ich, dass es meine ‘innere Haltung war’, die, so vermute ich, eigentlich ganz ok war und ist, oder!? 🙂

    Shalom

    Miles

    Antworten

    • Hier ist es wieder eine Überschneidung von Interpretation und Grund 😉 Warum Du es machst, kann ich ja nicht beantworten. Ich kann nur darüber spekulieren, wie man das deuten könnte, oder wann dieser Brauch belegt ist.

      Interessant sind die anderen Interpretationen, die existieren oder die verschiedenen Erklärungen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.