Protestmode

BelleMode - Foto

BelleMode - Foto

Das israelische Modemagazin BelleMode ????? hat wohl beschlossen, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Publicity durch Kontroverse und irgendwie den Protest gegen Mehadrin-Busse und die Geschlechtertrennung in der Welt der Charidim.

Insbesondere sah man ja eine Sexualisierung von Frauen darin, wenn man sie aus dem öffentlichen Leben verbannt. Die Charidim dagegen halten die nicht-charejdische Welt für sexualisiert. Das Magazin erzeugt nun eine interessante Pattsituation indem es in seinen Fotos alle Beteiligten sexualisiert. Das sind ja keine normalen Buspassagiere, sondern hier sind es recht offenherzige Personen und die Männer dürften einigen weiblichen Betrachterinnen nicht besonders schlecht gefallen. Sie scheinen hier, wie auch in den Protesten, im Mittelpunkt zu stehen.

Gegen die Sexualisierung von Frauen zu sprechen, indem man sie sexualisiert, scheint mir irgendwie dennoch nicht besonders clever zu sein.

Alle tzniutfreien Bilder gibt es übrigens hier.

Ein Film dazu vom Magazin selbst:

Vielen Dank an jewschool für das Entdecken dieser Geschichte aus Israel.

Chajm

Chajm ist nicht nur Autor dieses Blogs und Bewohner des Ruhrgebiets, sondern auch Herausgeber von talmud.de und Organisator des Minchah-Schiurs im Ruhrgebiet. Einige seiner Artikel gibt es nicht nur im Internet, sondern beispielsweise auch in der Jüdischen Allgemeinen. Über die Kontaktseite kann man Chajm eine Nachricht senden. Man kann/soll Chajm auch bei twitter folgen: @chajmke. Chajms Buch »Badatz!« 44 Geschichten, 44 zu tiefe Einblicke in den jüdischen Alltag, gibt es im Buchhandel und bei amazon.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Wow, ich hätte es nie für möglich gehalten, dass die Ghetto-Klamotten der Orthodoxen so geil aussehen können, wenn sie nur von den ‘richtigen’ Leuten ‘lässig’ getragen werden! Das einmal sehen zu können ist ganz, ganz grosse Klasse; beinahe so gut wie Sacha Baron Cohen in der berühmten ‘Brüno’- Sequenz (Ihr erinnert Euch!?)! Leute, sich einmal bar jeglicher Unterwäsche in einen Kaftan gehüllt auf dem Rücksitz eines Linienbuses zu räkeln – Donnerwetter, das ist doch echt sexy, oder!? 🙂

    Shalom

    Miles

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.