Deutschland ist irgendwie größer

Google-Chrome, der kommende Browser macht derzeit die Runde durch verschiedene Metablogs und es sieht fast so aus, als käme er heute noch in Umlauf. Für Technikfreunde ist das ja zunächst einmal Nachricht genug. Es gibt aber ein lustiges Detail in dem Cartoon, der von den Entwicklern des neuen Browsers erstellt worden ist: Deutschland ist dort irgendwie größer, die BeNeLux-Staaten hat es geschluckt und es gibt eine gemeinsame Grenze mit Italien. Dänemark wurde auch geschluckt von Deutschland. Steckt etwa eine versteckte Botschaft dahinter?
Auf Seite 13 sieht man es:

Chrome Cartoon

Chajm

Chajm ist nicht nur Autor dieses Blogs und Bewohner des Ruhrgebiets, sondern auch Herausgeber von talmud.de und Organisator des Minchah-Schiurs im Ruhrgebiet. Einige seiner Artikel gibt es nicht nur im Internet, sondern beispielsweise auch in der Jüdischen Allgemeinen. Über die Kontaktseite kann man Chajm eine Nachricht senden. Man kann/soll Chajm auch bei twitter folgen: @chajmke. Chajms Buch »Badatz!« 44 Geschichten, 44 zu tiefe Einblicke in den jüdischen Alltag, gibt es im Buchhandel und bei amazon.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Nun, da es sich ja bei Google Inc. um einen US-amerikanischen Informationskonzern handelt, kann es natürlich sein, dass diese Karte
    auf einer geheimen postgeorgischen Planungsvorlage des Pentagon basiert, die das amerikanische Wunschdenken über ein neugeordnetes Europa
    als antirussischem Schutzwall basiert.
    Kann aber auch sein, dass es sich schlicht und einfach um einen übersehenen Fehler handelt, denn schließlich ist auf der Cartoonkarte
    ja auch Israel nicht korrekt eingezeichnet, es fehlen der Gazastreifen
    und das Westjordanland.
    Ist also ein ähnlicher Fall wie beim Wasserzeichen der 200 Euronote.
    sholem
    shabbes-goi

    Antworten

  2. Deutschland? “… wich is exactly what the V8 Team in Denmark did.” Ich schließe daraus: Die Karte zeigt Groß-Dänemark, nachdem dieses ominöse V8 Team sein Werk getan hat: bis nach Italien wird künftig dänisch gesprochen. 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.