Neuer Machzor für Rosch haSchanah

Machzor für Rosch haSchanah
Ein neuer (orthodoxer) Machzor und das mit deutscher Übersetzung! Rabbiner Menachem Halevi Klein aus Frankfurt hat jetzt, kurz vor Rosch haSchanah einen deutschsprachigen und transliterierten Siddur herausgebracht. Die Typographie folgt dem klassischen Machzor/Siddur-Standard, dafür hat man einige gestalterische Elemente hinzugenommen. Beispielweise einen Rand mit Navigation und kleinen Hilfssymbolen die angeben, an welcher Stelle der Aaron haKodesch geöffnet wird, oder wann die Gemeinde antwortet. Zudem wurden Teile weggelassen, die heute oft von den Gemeinden in der Regel übersprungen werden.

Das sieht dann so aus:
Machzor für Rosch haSchanah - Hebräischer Text

Die Übersetzung steht allerdings unter dem Text, die Transliteration dafür dann dem hebräischen Text gegenüber – beides zugleich dürfte auch ein kleines Problem sein…

Machzor für Rosch haSchanah - Deutscher Text
Zu haben ist dieser (und wohl bald auch einer für Jom Kippur) über das Rabbinat in Frankfurt und kostet 25 Euro. Kontaktdaten hier.

Chajm

Chajm ist nicht nur Autor dieses Blogs und Bewohner des Ruhrgebiets, sondern auch Herausgeber von talmud.de und Organisator des Minchah-Schiurs im Ruhrgebiet. Einige seiner Artikel gibt es nicht nur im Internet, sondern beispielsweise auch in der Jüdischen Allgemeinen. Über die Kontaktseite kann man Chajm eine Nachricht senden. Man kann/soll Chajm auch bei twitter folgen: @chajmke. Chajms Buch »Badatz!« 44 Geschichten, 44 zu tiefe Einblicke in den jüdischen Alltag, gibt es im Buchhandel und bei amazon.

9 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Chajms Sicht » Gut gemeint aber nicht optimal gelst

  2. Klasse, sieht supergut aus! Aber wieso ist da immer die Transliteration dabei?

    Was mich mal interessieren würde ist, wer von Euch NICHT Hebräisch lesen kann! Schreibt doch einfach mal etwas dazu! Ich wüsste es zu gerne! Ihr braucht Euch auch nicht zu schämen! 🙂

    Shalom!

    Miles

    Antworten

  3. @ Miles: Ich natürlich nicht!!! Ich schäme mich auch nicht deswegen! 🙂

    ähem: jetzt weiss ich wenigstens was mein Opa für ein Dummschwätzer war, als er immer behauptete, “ein Jude muss Hebräisch können”! DieZeit in der Hebrew School verzeihe ich ihm deshalb nie! 🙂 Aber für einen “Shabbes Goi” gilt das natürlich nicht! 🙂 !???? ???? ????????

    Shalom!

    Miles

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.