Stop Darfur or close down the Holocaust memorials

Darfur hat nicht nur besondere Aufmerksamkeit verdient, sondern eigentlich unsere gesamte Empörung und das der Genozid nicht jeden Tag Thema in den Nachrichten ist, ist ein Skandal. Jewcy hat nun eine spezielle Seite mit Inhalten nur zu Darfur veröffentlicht, darunter ein Artikel von Joey Kurtzman über Ruth Messinger:

If there is one Jewish-American who has done more than any other to ensure that the spirit of Never Again be made flesh, that the ethical lessons of the Holocaust be extended into today’s world, it is Ruth Messinger.
Never Again often seems an increasingly silly expression. Again happened in Bosnia, and it happened in Rwanda. Did the Holocaust-pious West or the feckless international community move in any significant way to stop either genocide? As CEO of the American Jewish World Service, Messinger has tirelessly promoted international intervention in Darfur to end the genocide. The expression Never again, Messinger says, cannot be reserved only for Jews. von hier

Und so ist sie es, die sagt Stop Darfur or close down the Holocaust memorials und erinnert daran, dass man Verantwortung nicht einfach nur verwalten kann. Lesebefehl also für jewcy!

Chajm

Chajm ist nicht nur Autor dieses Blogs und Bewohner des Ruhrgebiets, sondern auch Herausgeber von talmud.de und Organisator des Minchah-Schiurs im Ruhrgebiet. Einige seiner Artikel gibt es nicht nur im Internet, sondern beispielsweise auch in der Jüdischen Allgemeinen. Über die Kontaktseite kann man Chajm eine Nachricht senden. Man kann/soll Chajm auch bei twitter folgen: @chajmke. Chajms Buch »Badatz!« 44 Geschichten, 44 zu tiefe Einblicke in den jüdischen Alltag, gibt es im Buchhandel und bei amazon.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.