Chag Pessach Sameach! ?? ??? ???

?? ??? ???
allen Leserinnen und Lesern!
In diesem Jahr poste ich nicht erneut das Bild der jungen Dame, die nichts anderes am Körper hat, als eine einzige Mazze – obwohl dieses Bild unstreitig zu den beliebtesten dieses Blogs gehört…

Vielmehr harre ich der Berichte vom Korban Pessach, das nun heute irgendwann stattfinden soll und verweise Euch auf eine interessante Auslassung in den Tfillot für die Pilgerfeste:

Im Schacharit von Pessach (und den anderen Pilgerfesten) begegnen wir den 13 Eigenschaften G-ttes, den schlosch essre Middot (Exodus 34, 6-7). Sie werden drei Mal wiederholt, kurz bevor wir die Torah ausheben. Wer aber die Texte im Siddur mit dem vergleicht, der am Schabbat Chol haMoed gelesen wird (Exodus 33:12 – 34:26), vergleicht, wird feststellen, dass in den Siddurim ein nicht ganz unwichtiger Teil ausgelassen worden ist: Der aber nichts ungestraft lässt. fehlt.
Der Satz ist in der Torah Teil des Textes, in der Liturgie finden wir ihn aber nicht. Nicht ganz ohne Chuzpe, dass wir uns vollständig auf die positiven Eigenschaften stützen… – ich werde mal nachschauen, ob Rebbe Artscroll das irgendwo erklärt und das dann ggf. hier mitteilen…

Wer über die Pessachtage wegfliegt, sollte diesen Hinweis unbedingt zur Kenntnis nehmen 😉 :

Wenn im Flugzeug die Sitznachbarn nerven.

1. Öffne seelenruhig und mit bedachten Bewegungen deinen Laptop-Koffer.
2. Hole deinen Laptop hervor.
3. Schalte ihn ein.
4. Halte den Laptop so, dass der nervige Sitznachbar den Bildschirm sehen kann.
5. Schliesse deine Augen und blicke ergeben zum Himmel.
6. klicke auf diesen Link: http://www.thecleverest.com/countdown.swf

Chajm

Chajm ist nicht nur Autor dieses Blogs und Bewohner des Ruhrgebiets, sondern auch Herausgeber von talmud.de und Organisator des Minchah-Schiurs im Ruhrgebiet. Einige seiner Artikel gibt es nicht nur im Internet, sondern beispielsweise auch in der Jüdischen Allgemeinen. Über die Kontaktseite kann man Chajm eine Nachricht senden. Man kann/soll Chajm auch bei twitter folgen: @chajmke. Chajms Buch »Badatz!« 44 Geschichten, 44 zu tiefe Einblicke in den jüdischen Alltag, gibt es im Buchhandel und bei amazon.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Das mit dem Countdown würde ich besser nicht machen, es sein denn, Du möchtest Pessach in einer Zelle verbringen 😉 Wenn Du Glück hast nur wegen grobem Unfug. Aber ich muss schon zugeben, nach dem Klick auf den Link habe ich herzhaft gelacht 🙂

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.