Chajms Sicht

Eine jüdische Sicht auf die Dinge

Wall Street Kol Nidrej

| 4 Kommentare

Foto von David A.M. Wilensky (CC BY-NC-SA 3.0)

Die Proteste in den USA (nicht nur in New York finden sie ja statt, sondern auch in Boston und Washington) scheinen noch nicht so recht in den Medien angekommen zu sein. Sie werden zwar wahrgenommen, aber ausnahmsweise wird kein Hype daraus gemacht. Es wird eher nüchtern darüber berichtet, wie hier in der ZEIT. Offenbar wartet man noch ab, welche Wendung die Geschichte nehmen wird und ob sich nicht alles folgenlos wieder auflöst. Es ist auch nicht ganz klar, ob die Proteste die spanischen, ägyptischen oder gar israelischen Dauerdemonstrationen zum Vorbild hatten. Bemerkenswert ist der Raum, den sie in den englischsprachigen jüdischen Medien mittlerweile einnehmen, auch wegen des öffentlichen Kol Nidrejs am vergangenen Freitag (hier eine Auseinandersetzung Jom Kippur und Geld). Der Forward hat ein Video gemacht:

Kol Nidre @ Occupy Wall St. from Jewish Forward on Vimeo.

Hier ein kurzer Videobericht aus erster Hand.
In Boston gab es eine ähnliche Aktion. Siehe Bericht hier.

Dank an den fleißigen Kommentator, der das Video verlinkt hat.

Autor: Chajm

Chajm ist nicht nur Autor dieses Blogs und Bewohner des Ruhrgebiets, sondern auch Herausgeber von talmud.de und Organisator des Minchah-Schiurs im Ruhrgebiet. Einige seiner Artikel gibt es nicht nur im Internet, sondern beispielsweise auch in der Jüdischen Allgemeinen. Über die Kontakt-Seite kann man Chajm eine Nachricht senden.

4 Kommentare

  1. OT?
    Hallo Chajm, wollte mal petzen, guck mal, was der Gerd denkt.
    ;) Schabbes un a gitn ssukes.

  2. OT?
    Hallo Chajm, wollte mal petzen, guck mal, was der Gerd denkt.
    Schabbes un a gitn ssukes.

    +1

  3. “+1″
    hm?

    Bin ich nun Klassenbester, oder, noch besser: Klassenclown?

  4. Huch? Schabbes neulich und wieder gestern mittn in der lajle? Da war derdiedas Ursa im Echozimmer :)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


+ 1 = 10